Spiel des Jahres 2016 – Codenames

Das Spiel des Jahres 2016 steht fest.

Codenames

aus dem Hause Heidelberger Spieleverlag hat den begehrten Titel „Spiel des Jahres“ errungen.

Dabei handelt es sich um Kommunikatsspiel, dass auch für größere Gruppen geeignet ist. Mit durchschnittlich 15 Minuten Spieldauer handelt es sich um ein Speedspiel. Dank mehr als 200 Begriffkarten wird dir aber sicher nicht langweilig.

Worum gehts?

Nur die einzelnen Geheimdienstchefs kennen die wahre Identität ihrer Agenten. Die dazugehörigen Teammitglieder sehen nur 25 Codenamen und das gibt ihnen Rätsel auf.

Jedes Team will das erste sein, das Kontakt zu allen seinen eigenen Agenten aufnimmt. Daher gibt der Geheimdienstchef Hinweise in Form einzelner Wörter, die in Zusammenhang mit mehreren Wörtern auf dem Tisch stehen.

Wenn sein Team auf einen Agenten der Gegenseite tippt, hat es dem Gegner einen Vorteil verschafft. Tippt es auf den Attentäter, fliegt alles in die Luft und das Team hat sofort verloren.

Spieleindrücke

Eigentlich kann man das Spiel schon ab 2 Personen spielen. Für 2 und 3 Mitspieler gibt es eigene Regeln.

Richtig Spaß macht das Spiel des Jahres 2016 aber erst so richtig mit 4 Spielern oder mehr.

Es bisschen erinnert es an Tabu – der große Unterschied: Man darf nur einen einzigen Begriff und eine Zahl verwenden, um möglichst gleich mehrere Begriffe zu umschreiben.  Die muss das eigene Team dann eraten. Das ist ganz schön kniffelig und macht bei jeder neuen Partie wieder erneut Spaß.

Und Lust aufs Spiel des Jahres bekommen?

Solltest du nun Lust auf Codenames bekommen haben, findest du noch weitere Erfahrungsberichte hier auf amazon.de.

Achtung! Zensuriert!

Und solltest du den Wunsch haben, dieses geniale Spiel des Jahres ohne deine kleinen Lieblinge zu spielen – also Adult only – kein Problem.

XI Media Games hat eine eigene Erwachsenen Version herausgebracht, dass erst gespielt wird, wenn die lieben Kleinen im Bett sind. Aber Achtung – im Moment gibt es dieses Spiel nur auf Englisch.

 

Wenn du alle Nominierungen zum Spiel des Jahres 2016 sehen willst, findest du hier mehr.

Nominierungen zum Spiel des Jahres 2016

Nominierungen für Spiel des Jahres 2016 wurden bekannt gegeben

Dieses Jahr schickt die Vereinigung Spiel des Jahres e. V. drei Spiele in die engere Wahl zum Spiel des Jahres 2016.

Bei diesen Spielen handelt es sich um:

  CODENAMES von Vlaada Chvátil
Verlag: Czech Games Edition, Vertrieb: Heidelberger Spieleverlag
Kluges Kombinieren für 2 bis 8 sprachgewandte Spione ab 14 Jahren*
* Unsere Empfehlung: ab 10 Jahren
  IMHOTEP von Phil Walker-Harding
Verlag: Kosmos
Steiniger Stückguttransport für 2 bis 4 altägyptische Architekten ab 10 Jahren
  KARUBA von Rüdiger Dorn
Verlag: Haba
Simultane Schatzsuche für 2 bis 4 strukturierte Streckenplaner ab 8 Jahren

Über 10 Monate wurden die einzelnen Spiele vom Verein zusammen getragen und begutachtet. Schließlich einigte man sich auf 8 Spiele. Diese wurden bei einer mehrtägigen Klausur auf Herz und Nieren geprüft. So manch ein Jurymitglied hatte eine schlaflose Nacht, da sie nicht wussten, wofür sie sich entscheiden sollen.

Doch nun wurden schließlich drei Spiel für den Spiel des Jahres 2016 Preis nominiert.

Die anderen 5 Spiele sind folgende:

  Agent Undercover von Alexander Ushan
Verlag: Piatnik
Partyspiel für 3 bis 8 Spieler
Agenten ab 12 Jahren
  Animals on Board  vonRalf zur Linde, Wolfgang Sentker
Verlag: eggertspiele
für 2 bis 4
ab 8 Jahren
  Die fiesen 7 von Jacques Zeimet
Verlag: Drei Hasen in der Abendsonne
2 bis 6 Spieler
ab 8 Jahren
Krazy Wordz von

Dirk Baumann, Thomas Odenhoven, Matthias Schmitt

Verlag: Fishtank
3 bis 7 Spieler
ab 10 Jahren

  Qwinto von

Uwe Rapp, Bernhard Lach

Verlag: Nürnberger-Spielkarten-Verlag
heiße Würfelpartie für 2 bis 6 Spieler
ab 8 Jahren

Nun sind wir gespannt, welche der drei Nominierungen sich am Schluss durchsetzt und das Spiel des Jahres 2016 wird.

Die aktuelle Entwicklung können Sie natürlich auf unserer Homepage verfolgen.

Weitere Infos zu den Nominierungen für das Kinderspiel des Jahres 2016 und dem Kennerspiel des Jahres 2016 erhalten Sie hier.

Die besten Spiele unter den Brettspielen